04.12.2014

Tipps für Deine Weihnachtsbilder!

Alles so idyllisch hier! "Mach doch mal 'nen Foto vom Baum" "Oh! Guck mal, die Kerzen soooo schön!" Na, kommt Dir das bekannt vor? Weihnachten in trauter Familienatmosphäre und da will man doch auch gescheite Fotos machen. Doof nur, dass das ganz oft nicht klappt. Wir garantieren zwar nicht für's Fotoglück unterm heimischen Weihnachtsbaum, haben aber ein paar Tipps für Dich, die die Wahrscheinlichkeit steigern.

Viele Kameras haben Automatikmodi wie "Nachtaufnahme", "Abendlicht", "Kerzen-schein" oder etwas dieser Art - die Einstellung macht Sinn, denn sie ist dafür gemacht, weiche, warme Lichtstimmungen abzubilden. Keine solche Option an Deiner Kamera gefunden? Dann tut es auch der Automatikmodus den eigentlich jede Kamera hat (meist mit "A" gekennzeichnet) manuell kann man dann den Blitz ausschalten, denn der ist tötlich für stimmungsvolle Aufnahmen - lieber eine höhere Belichtungszeit wählen.

smiling family holding many gift boxesKeine Scheu vor Nähe! Du musst ja nicht gerade der Oma das Objektiv gegen die Nase drücken, aber gut zu erkennende Gesichter und deren Ausdruck sind einfach schöner anzuschauen. Versuch dabei, so gut es geht, tatsächlich nah an das Motiv zu kommen, denn der Zoom lässt Bilder gern ein bisschen wackeln!

Viele Menschen - viele Bilder. "Und jetzt mal alle: KEEEEKSEEEEE!" Soll die ganze Familie auf's Foto, macht es Sinn, das Gesamtbild durch unterschiedliche Sitz- oder Stand-Positionen ein wenig aufzulockern. Sätze wie "Oh nein, jetzt hat Susi schon wieder die Augen zu!" wirst Du auf jeden Fall hören. Deswegen: Mach gleich ein paar Aufnahmen mehr bei Gruppenmotiven - dann ist bestimmt auch eine dabei, auf der alle gut aussehen ;).

Spiel ruhig ein bisschen - Details von Kekstellern und Baumkugeln machen sich auch immer gut! und ansonsten? … Immer schön smart bleiben!